KÖNNEN BEITRÄGE ZUR KRANKENVERSICHERUNG EINES KINDES IN DER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG DER ELTERN ALS SONDERAUSGABEN GELTEND GEMACHT WERDEN?

Antwort: JA, wenn die Eltern für das Kind noch Kindergeld erhalten, können die Beiträge zur Basiskranken- und Pflegeversicherung wie eigene Sonderausgaben angesetzt werden!

Sofern sich das Kind in Ausbildung befindet und die Eltern ihren Unterhaltspflichten nachkommen (Essen, Unterkunft usw.) können auch die einbehaltenen Beiträge (ergeben sich aus der Lohnsteuerbescheinigung) zum Ansatz gebracht werden. Es muss sich somit nicht ausschließlich um Beiträge zur privaten Versicherung handeln.